TOP 7 um einen guten Fulfillment Dienstleister zu erkennen

  1. Der Fulfillment-Dienstleister packt nicht nur Päckchen sonder versteht und gestaltet Prozesse. Er erläutert und demonstriert Ihnen gerne seine Prozesse und kann auch darlegen, warum diese so ablaufen. Der Dienstleister passt sich und seine Systeme an Ihre technischen und fachlichen Anforderungen an und nicht umgekehrt.
  2. Der Dienstleister versteht, dass es Ihnen um mehr Kundenservice und damit mehr Umsatz geht – und nicht nur um „Cost Cutting“.
  3. Der Dienstleister ist wesentlich schneller in der Abwicklung einer Bestellung als Sie! Seine Cut-Off-Zeit muss später sein, der Automatisierungsgrad höher.
  4. Im Lager des Partners werden Fehler systematisch minimiert, z.B. durch den Einsatz der barcodegestützten Komissionierung.
  5. Der Dienstleister hat Erfahrungen im Retourenmanagement in Ihrem Sortiment.
  6. Der Partner ist bereit Ihr System an Erfolgskennzahlen zu übernehmen, diese Zahlen auszuwerten und Ihnen bereit zu stellen und sich daran messen zu lassen!
  7. Konzentrieren Sie sich darauf vor allem Routinetätigkeiten und -inhalte an den Dienstleister abzugeben – Kundenkommunikation, die Ihr Kerngeschäft betrifft, sollten Sie aber auch in Zukunft inhouse beantworten.

Diese TOP-7-Liste ist Teil des Kapitels 5 („Logistik und Fulfillment“) des Buchs „Leitfaden für Shop-Einsteiger: Erfolgreich in den Online-Handel starten“, das durch den Autor dieses Blogs geschrieben wurde. Diesen Leitfaden gibt es hier zum kostenlosen Download und dort als Paperback zu kaufen.