Digital handeln – der Name sollte Programm sein

Den Namen für dieses Blog wurde nicht zufällig gewählt: Zum Einen sagt der Name aus, dass es sich um „E-Commerce“ handelt – eben der digitale Handel. Des Weiteren wird die Herkunft und ein Schwerpunkt für die Inhalte deutlich: der Einzelhandel mit seinen spezifischen Anforderungen und Herausforderungen in digitalen Kontexten. Zum Anderen soll hier auch ein wenig Orientierung gegeben werden, um zum eigenen Handeln zu befähigen.

Denn nach einer schönen Definition von „Handeln“ umfasst dieses: „zielgerichtet, bewusst, sinnhaftig“. Damit Unternehmen eine digitale Strategie oder ein Konzept aufsetzen können, das diesem Vorgehen entspricht, müssen diese drei Bausteine umgesetzt sein. Das heißt:

  1. Zuerst muss das Ziel geklärt werden, dass das Unternehmen im E-Commerce anstrebt
  2. Dann muss die ganze Organisation von der Sinnhaftigkeit dieses Ziels überzeugt werden (neudeutsch: Change Management)
  3. Und letztlich sollten die Entscheider und Mitarbeiter noch mit Wissen & Methoden ausgestattet werden, wie dieses als sinnhaft erlebte Ziel auch bewusst verfolgt werden kann

Über Digitalhandeln

Digitalhandeln ist Ihr unabhängiger Berater für die neutrale Auswahl passender Dienstleister im E-Commerce, insbesondere in den Bereichen Fulfillment, Risiko-/Forderungsmanagement, Internet-Bezahlsysteme und Inkasso.

Digitalhandeln unterstützt Einzelhändler, Marken und Startups durch

  • genaue Kenntnis der Trends & relevanten Marktteilnehmer im E-Commerce
  • der unabhängigen Einschätzung der jeweiligen Stärken & Schwächen und
  • der Leitung und Durchführung von Ausschreibungsverfahren und Beauty Contests für die optimale Auswahl der richtigen Partner.

Im Folgenden finden Sie Links zu Netzwerken auf denen Sie sich mit Digitalhandeln verbinden können. Sie können dem Team auch direkt eine E-Mail schreiben oder sich für den Newsletter anmelden (Anmeldeformular in der rechten Spalte).

twitter | xing | blog