Jeder will Startup sein – hier lernt man wie es geht!

Egal ob Konzernlenker und Student: jeder will wissen, wie Startups funktionieren und erfolgreich aufgebaut werden. Die renommierte Startup-Schmiede Y Combinator macht dieses Wissen in einer kostenfreien Online-Startup-School zugänglich.  

Was unterscheidet Startupschool.org von anderen Angeboten?

  • Startups und ihre Erfolgsfaktoren sind für potentielle Entrepreneure und Entscheider in etablierten Unternehmen gleichermaßen elektrisierend. Die einen wollen das nächste Airbnb gründen, die anderen suchen neue Wachstumsfelder jenseits existierender Geschäftsmodelle.
  • Es finden sich viele Bücher und Konzepte zu einzelnen Erfolgsfaktoren von Startups (z.B. Customer Development, Lean Startup) aber nur sehr wenige in sich stimmige Ausbildungen für den Aufbau und die Skalierung von Startups.    
  • Hier schafft startupschool.org Abhilfe. Die Videos sind kuratiert durch die Macher hinter Y Combinator. Wenn jemand lernen will, wie man mit Startups die ersten 100 Tage meistert, dann ist man hier an der richtigen Adresse.  

Die renommierte Startup-Schmiede Y Combinator testet ein Online-Curriculum für Gründer und solche die es werden wollen

Die Startup-Schmiede “Y Combinator” pilotiert gerade ein Online-Studium für Startup Gründer und solche die gerne mehr über die Erfolgsfaktoren von Startups lernen wollen. Unter startupschool.org finden sich seit 10. April diverse Videos und Slides, die zusammen ein in sich stimmiges Curriculum für das Konzept und die Umsetzung von schnell wachsenden Online-Startups ergeben sollen. Die Macher hinter Y-Combinator kuratieren die  Auswahl. Die Essays des YC-Mitgründers Paul Graham sind schon lange Kult in der Startup-Szene und sollten tatsächlich Pflichtlektüre für jeden Intra-/Entrepreneur sein (ebenso wie Jeff Bezos’ jährlicher Brief an die Aktionäre ein Must-Read für jeden E-Commerce Entscheider ist). Wem Y-Combinator tatsächlich noch nicht all zu viel sagen sollte, dem empfehle ich diesen Erfahrungsbericht eines deutschen Startups, das es in das Programm geschafft hat. 

Empfehlenswerte Slides & Community zu den Videos  

Das Besondere an den Videos ist, dass neben den Videos auch einige Slides und Transcripts frei verfügbar sind. Des Weiteren wurden einige Hundert Startups auf der ganzen Welt zu einer geschlossenen Community mit Office Hours und persönlicher Betreuung über Chat-Programme eingeladen. Die Bewerbungsphase für dieses Programm ist allerdings schon abgelaufen, aber die Videos / Slides sind für jeden frei verfügbar. Reinschauen lohnt sich!

Die Themen des Kurs „Startup School: The First 100 Days“ wollen durch den Zuschauer vertieft werden 

  • Rationale für die Gründung eines Startups
  • Basics zu Legal Entities & Equity Setup für Startups (Fokus auf US-Markt mit Incorporation von Companies in Delaware etc.)
  • Idea Generation
  • How-to Product Management
  • Growth Hacking

Die Herausforderung in diesem Kurs ist, dass man nicht einfach durchs Konsumieren „die 10 wichtigsten Regeln für das Produktmanagement“ etc. erhält. Aktives Mitschreiben und Ableiten der wesentlichen Regeln für einen selbst und seine Situation ist Voraussetzung für einen echten Mehrwert.